Tue 29 November 2016

Mit dem Bohrhammer durch Beton

Ein Bohrhammer ist eine Maschine zum Löcher Bohren. Die Löcher werden in Stein oder Beton gebohrt. Es gibt pneumatische (mit Druckluft) und elektrische Bohrhämmer. Bohrmaschinen gibt es schon seit dem 19. Jahrhundert, sie wurden im Tunnelbau und Bergbau eingesetzt. Es gibt auch hydraulische Bohrmaschinen, mit Hydraulikflüssigkeit. Sie wiegen allerdings 150 kg und mehr, sind für den Privatbereich nicht angesagt.

Der elektrische Bohrhammer

Elektrische Bohrhämmer sind weniger leistungsfähig als pneumatische. Ab 1932 baute die Firma Boch viele Bohrhämmer. Bekannt ist für elektrische Bohrhämmer auch die Firma Hilti. Bohrhämmer sind im Betrieb laut. Sie werden auch im Straßenbau verwendet. Für Sanierungs- und Abbrucharbeiten eignet sich der Bohrhammer. Hilti hat eine große Auswahl an Bohrhämmer. Man kann die Maschinen über verschiedene Anbieter auch ausleihen, und muss sie nicht kaufen. Erdbohrer brauchen viele Unternehmen, zum Beispiel im Straßenbau. Testsieger sind die Maschinen der Firma Bosch.

Testsieger

In dem Test gewonnen hat die Marke Bosch mit dem Bosch Professional GBH 3-28 DFR. Der Bosch Bohrhammer eignet sich für das Arbeiten mit Stahl, Beton und Holz. Ein Bohrhammer hat ein Schlagwerk. Er sollte mindestens 4000 Schläge pro Minute haben. Es können mehrere Geschwindigkeitsstufen meist eingestellt werden. Der Griff ist oft ergonomisch weich geformt, damit man den Bohrhammer besser bedienen kann. Bei einigen Geräten kann man die Hammerfunktion auch ausschalten, man hat dann eine einfache Bohrmaschine oder Hammerfunktion in der Hand. Laut ist ein Bohrhammer immer, hier gibt es keine Möglichkeiten, den Schall zu dämmen. Eine Garantie von ca. 2 Jahren ist das Minimum, das Sie verlangen sollten. Sie können, wenn der Bohrhammer Probleme macht, ihn innerhalb der Garantiezeit jederzeit zurückbringen oder zurückschicken. Ein guter Bohrhammer hat oft Zubehör mit dabei, zum Beispiel einen Koffer, Meißelarten und Bohrdübel. Viele Berufsgruppen brauchen ab und an einen Bohrhammer, so z.B. Bauarbeiter, Schreiner, Elektriker, Schlosser, Zimmermänner und Dachdecker. Lassen Sie sich von den Fachleuten beraten.

Weitere Informationen und einen Vergleich von Bohrhammern finden Sie auf www.bohrhammer-tests.org

Links